Schwerer Verkehrsunfall

Datum: 08.02.2020

Uhrzeit: 02:28 Uhr

Meldung: Verkehrsunfall / mehrere Personen eingeklemmt

Kräfte: Feuerwehr Pfuhl und Neu-Ulm

(NU) Neu-Ulm – Schwerer Verkehrsunfall

In den frühen Samstagmorgenstunden ereignete sich im Neu-Ulmer Stadtgebiet ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Autofahrer kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich einmalig. Im weiteren Verlauf kam der Pkw in einem angrenzenden Acker auf dem Dach zum Liegen. Im Fahrzeug befanden sich, außerdem dem Fahrer, zwei weitere Personen. Der Pkw-Führer, sowie ein 20-jähriger Beifahrer zogen sich schwere Verletzungen zu und wurden unmittelbar im Anschluss in Ulmer Krankenhäuser verbracht. Der dritte Fahrzeuginsasse, ebenfalls eine 20-jährige, männliche Person, wurde nur leicht verletzt. Die Gründe, die schlussendlich zum Unfall geführt haben, müssen im Rahmen der Ermittlungen erörtert werden. Von einem technischen Defekt wird bislang nicht ausgegangen. Fehlverhalten Dritter kann ebenfalls ausgeschlossen werden. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Beim Pkw wird von einem wirtschaftlichen Totalschaden ausgegangen. Der Schaden beläuft sich schätzungsweise auf 4000 Euro. Zur Unterstützung vor Ort wurden Feuerwehrkräfte der Feuerwehr Neu-Ulm, sowie Feuerwehr Pfuhl hinzugezogen, die insgesamt mit 26 Personen vor Ort waren.
(Pressemitteilung des Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in Kempten vom 08.02.2020)

Print Friendly, PDF & Email