Aktuelles

VonJohannes Frank

Schwerer Verkehrsunfall

Datum: 07.02.2022

Uhrzeit: 15:00 Uhr

Meldung: THL 3, Person in PKW eingeklemmt

Kräfte:  Feuerwehren Pfuhl, Neu-Ulm, Burlafingen, BRK Neu-Ulm, Polizei Neu-Ulm, Christoph 22

NEU-ULM. Montagnachmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 10, auf Höhe des Brandstätter Sees, ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Pkws.

Nach aktuellem Sachstand fuhr die 45-jährige Fahrerin eines SUV an der Anschlussstelle Burlafingen auf die B10 in Fahrtrichtung Nersingen auf. Hierbei übersah sie die vor Ort geltende Verkehrsführung im Baustellenbereich. Infolgedessen geriet die Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Audi einer 19-Jährigen. Aufgrund des Aufpralls wurde deren 40-jährige Beifahrerin im Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste anschließend durch Kräfte der umliegenden Feuerwehren unter Einsatz von schwerem technischem Gerät befreit werden. Die insgesamt vier Insassen der beiden Fahrzeuge wurden im Anschluss mit Teils mittelschweren Verletzungen in nahegelegene Kliniken verbracht. Der Sachschaden wird auf etwa 20 000 Euro geschätzt. Neben den umliegenden Feuerwehren war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Für die Unfallaufnahme und die anschließende Fahrbahnreinigung musste die Bundesstraße bis in die frühen Abendstunden gesperrt werden. (PI Neu-Ulm)

VonJohannes Frank

Brand Tiefgarage

Datum: 06.01.2022

Uhrzeit: 22:10 Uhr

Meldung: B4, Tiefgarage

Kräfte:  Feuerwehren Pfuhl, Neu-Ulm, Burlafingen, UG-ÖEL Landkreis Neu-Ulm, THW Neu-Ulm, BRK Neu-Ulm, Polizei Neu-Ulm

NEU-ULM. Zur Mitteilung über einen Brand auf einer Baustelle neben einem Altenheim in der Hauptstraße im Neu-Ulmer Stadtteil Pfuhl, kam es am Mittwoch, 05.01.2022, gegen ca. 21:10 Uhr. Beim Eintreffen der Streifenbesatzungen vor Ort konnte der offene Brand eines technischen Geräts, welches sich in einer Tiefgaragenabfahrt befand, festgestellt werden. Auf Grund der Feststellung wurde umgehend eine Fahndung im Nahbereich eingeleitet. Bei der Sichtung der vorhandenen Videoaufzeichnungen konnten fünf männliche Personen festgestellt werden, die zunächst an der Tiefgarage vorbeiliefen und hierbei vermutlich einen Feuerwerkskörper in die Tiefgarage geworfen haben. Anschließend entfernten sich die Personen fußläufig. Einige Zeit später kehrten die Personen an die Tiefgarage zurück, endeckten hierbei den Brand und entfernten sich wieder. Zwei der Personen machten die Mitarbeiter des angrenzenden Altenheims auf den Brand aufmerksam und flüchteten danach in unbekannte Richtung. Bei dem Brand wurde das technische Gerät, vermutlich ein Trocknungsgerät für die Baustelle, zerstört. Des Weiteren wurde eine Deckenleuchte in der Tiefgarage sowie die Decke der Tiefgarage beschädigt. Der insgesamt entstandene Sachschadenswert beläuft sich auf ca. 7.000,- Euro. Bei der Brandbekämpfung waren die Feuerwehren aus Neu-Ulm, Pfuhl und Burlafingen, sowie drei Rettungswagenbesatzungen und ein Notarztfahrzeug vor Ort – verletzt wurde niemand. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm bittet Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich unter der Tel. 0731/8013-0 zu melden. (PI Neu-Ulm)

VonJohannes Frank

Brand Schule

Datum: 26.11.2021

Uhrzeit: 11:30 Uhr

Meldung: B4, hohe Personenanzahl, Schule

Kräfte:  Feuerwehren Pfuhl, Neu-Ulm, Burlafingen, Thalfingen, UG-ÖEL Landkreis Neu-Ulm, THW Neu-Ulm, BRK Neu-Ulm, Polizei Neu-Ulm

Gegen 11:30 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle Donau/Iller ein Brandmeldealarm, ausgehend von der Mittelschule in Pfuhl, ein. Ein Mitteiler meldete zudem schwarzen Rauch über dem Dach der Schule.

Es wurde umgehend ein Großaufgebot der Feuerwehr alarmiert. Insgesamt wurden rund 200 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte aus der Schule evakuiert, auf Vollzähligkeit überprüft und in einer nahe gelegenen Turnhalle betreut.

Als Ursache für die Rauchentwicklung lokalisierten die Einsatzkräfte schnell kleine Schwelbrände in zwei Toiletten in der Schule. Die Feuerwehr konnte mit dem ersten Löschtrupp den örtlich begrenzten Brandherd ablöschen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Pfuhl, Neu-Ulm, Burlafingen, Thalfingen und Senden mit insgesamt ca. 60 Kräften, der Rettungsdienst war mit vier Fahrzeugbesatzungen und die Polizei mit 10 Kräften eingebunden.

Das zuständige Fachkommissariat der Neu-Ulmer Kripo war ebenfalls vor Ort im Einsatz und hat unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt. Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Auf Grund der starken Verrußung im Gebäude, hat die Schulleitung für den morgigen Freitag Homeschooling angeordnet. Wie es nach dem Wochenende weitergeht, kann gegenwärtig nicht bewertet werden.

(KPI Neu-Ulm, 15:40 Uhr, DG)

Bilder Quelle: Thomas Heckmann / einsatzfoto.net

Bilder Quelle: Thomas Heckmann / einsatzfoto.net

VonJohannes Frank

Zimmerbrand

Datum: 19.11.2021

Uhrzeit: 13:30 Uhr

Meldung: B3, Zimmerbrand mit Person in Gefahr

Kräfte:  Feuerwehren Neu-Ulm, Pfuhl, BRK Neu-Ulm

Am Freitagmittag erhielt die integrierte Leitstelle Donau-Iller die Mitteilung über einen Wohnungsbrand in der Ermlandstraße in Pfuhl. Mehrere Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren Pfuhl und Neu-Ulm, des Rettungsdienstes und der Polizei begaben sich sogleich zur Einsatzörtlichkeit. Vor Ort konnte schnell festgestellt werden, dass es sich nicht um einen offenen Brand, sondern um angebranntes Essen eines Bewohners handelte. Hierbei wurde eine Bratpfanne samt Inhalt auf dem Herd vergessen, welche wohl bereits glühte. Durch das angebrannte Essen mussten zwei Anwohner mit leichten Rauchvergiftungen ins Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2500€. (Pressemeldung PI Neu-Ulm)

VonJohannes Frank

Brand Altersheim

Datum: 08.09.2021

Uhrzeit: 13:40 Uhr

Meldung: B5, hohe Personenanzahl, Alters-/ Pflegeheim

Kräfte:  Feuerwehren Neu-Ulm, Pfuhl, Finningen, UG-ÖEL Landkreis Neu-Ulm, BRK Neu-Ulm und Ulm, ASB Ulm

Am Mittwochmittag, 08.09.2021, gegen 13:40 Uhr, erreichte ein Notruf die Integrierte Leitstelle (ILS) Donau-Iller, dass es im Keller eines Wohnhauses einen Brand geben würde. Bei dem Wohnhaus handelte es sich um ein Seniorenwohnheim für betreutes Wohnen in der Heinz-Rühmen-Straße in Neu-Ulm, weshalb sofort eine hohe Anzahl von Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei an die Einsatzörtlichkeit beordert wurden. Zeitgleich wurden auch mehrere Rettungshubschrauber alarmiert, welche aber an der Einsatzörtlichkeit nicht zum Einsatz kommen mussten. Der Brandherd konnte im Keller im dortigen „Müllraum“ festgestellt werden. Es entzündete sich in einer abgestellten Papiertonne das darin entsorgte Papier aufgrund einer anderweitig unsachgemäßen Entsorgung. Da der sich entwickelnde Brand schnell entdeckt und durch die Feuerwehr abgelöscht werden konnte, musste das Gebäude nicht geräumt werden. Es entstand lediglich ein Sachschaden im Bereich des betroffenen Kellerabteils, welcher auf ca. 2.000 bis 3.000 Euro geschätzt wurde.

Durch den Brand und die daraus entstehende Rauchentwicklung wurden keine Bewohner und auch keine Einsatzkräfte verletzt. Nach der Brandlöschung wurde der Keller durch die Feuerwehr entlüftet und bleibt weiterhin nutzbar.

VonJohannes Frank

Brand in Gebäude

Datum: 02.07.2021

Uhrzeit: 14:47 Uhr

Meldung: B3 Rauchentwicklung in Gebäude

Kräfte:  Feuerwehren Burlafingen, Neu-Ulm, Pfuhl, BRK Neu-Ulm

(NU) Neu-Ulm – Heizkörper brennt

Eine in ganz Burlafingen sichtbare Rauchwolke zeigte den Feuerwehren den Weg zur Einsatzstelle in der Glöcklerstraße im Neu-Ulmer Stadtteil Burlafingen. Der Rauch quoll am Freitagnachmittag kurz vor 15 Uhr aus einem älteren Einfamilienhaus. Da gemeldet wurde, dass noch eine Person im Gebäude vermisst wird, rückten die Helfer mit einem Großaufgebot an. Die Feuerwehren aus Burlafingen, Pfuhl und von der Neu-Ulmer Hauptwache waren mit 32 Feuerwehrleuten vor Ort, der Rettungsdienst brachte zwölf Mitarbeiter, die mit drei Rettungswagen, einem Krankenwagen und einem Notarztwagen zur Einsatzstelle kamen. Nachdem die ersten Feuerwehrleute nicht nur von außen löschten, sondern auch unter Atemschutz in das Wohnhaus eindrangen, war die Quelle der Rauchentwicklung schnell gefunden. Ein Elektroradiator im Erdgeschoss hatte umliegende Kleidungsstücke und Einrichtungsgegenstände in Brand gesetzt. Der dunkle Rauch zog nicht nur bis in das Dachgeschoss, sondern quoll auch aus den Fenstern und sorgte für einen dramatischen Anblick. Bei der Durchsuchung des Hauses wurde niemand gefunden, daher konnte der Rettungsdienst auch wieder abrücken, ein Notfallseelsorger kümmerte sich um Angehörige. Mit einem Hochdrucklüfter drückte die Feuerwehr den gefährlichen Brandrauch aus dem Gebäude. Ein Elektriker der Stadtwerke klemmte die Stromversorgung des Hauses ab, um weitere Gefahren zu verhindern. Die Polizei versucht nun, die Brandursache zu ermitteln, Angaben zur Schadenhöhe konnte sie noch nicht machen.

Text/Fotos: Thomas Heckmann

VonJohannes Frank

Ammoniak Austritt

Datum: 19.06.2021

Uhrzeit: 16:30 Uhr

Meldung: Gefahrstoffaustritt (Ammoniak)

Kräfte:  Feuerwehren Neu-Ulm, Pfuhl, Reutti, Gerlenhofen, ABC-Zug Neu-Ulm, Senden, BRK – Neu-Ulm

Die Feuerwehr Pfuhl wurde am Nachmittag des 19. Juni zu einem Ammoniakaustritt in die Eislaufanlage Neu-Ulm alarmiert. Wir stellten zwei Sicherheitstrupps an der Einsatzstelle für die arbeitenden Kräfte der Freiwillige Feuerwehr Neu-Ulm. Unsere Trupps standen hierfür komplett ausgerüstet in Chemikalienschutzanzügen an der Grenze des Arbeitsbereiches bereit. Ebenso halfen wir mit unserem V-LKW sowie Manpower bei der Einsatzstellenlogistik mit. Für uns war der Einsatz gegen 23 Uhr beendet.

VonJohannes Frank

Unwetter Juni 2021

Die Freiwillige Feuerwehr Pfuhl zieht nach den Unwettern im Juni Bilanz:

Insgesamt hatten wir bei den Unwettern im Juni:

24 Keller unter Wasser

5 Baum/Ast auf Straße

1 Dachstuhlbrand

Vielen Dank an die Kameraden, die Tag wie Nacht bereit sind, ihren Pfuhlern Mitbürgern zu helfen.

VonJohannes Frank

Brand Strohballen

Datum: 03.06.2021

Uhrzeit: 19:50 Uhr

Meldung: B2 Brand Strohballen

Kräfte:  Feuerwehren Pfuhl und Neu-Ulm,

Am Abend des 03. Juni wurden wir um kurz vor 20 Uhr zum Brand einer Strohmiete an die Felder südlich des Schulzentrums in der Heerstraße alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die Lage und es konnte ein Brand von mehreren Strohrundballen vorgefunden werden. Wir starteten umgehend einen Löschangriff mit zwei C-Rohren. Zur Unterstützung bei der Wasserversorgung wurde das Wechselladerfahrzeug mit AB-Wasser der Feuerwehr Neu-Ulm eingesetzt.

Ebenso halfen die Familie des Bauernhof Frank sowie die Firma Nägele Landtechnik mit Gerätschaften zum auseinander ziehen der Ballen. Der Einsatz zog sich aufgrund des Zeit intensiven Ablöschens von Glutnestern bis ca. 23 Uhr hin. Anschließend machten wir unsere Fahrzeuge wieder einsatzbereit.

VonJohannes Frank

Brand Gartenhütte

Datum: 14.02.2021

Uhrzeit: 21:30 Uhr

Meldung: Rauchentwicklung im Freien, Person in Gefahr

Kräfte:  Feuerwehren Pfuhl, Neu-Ulm, BRK – Neu-Ulm, Polizei Neu-Ulm

Am späten Sonntagabend wurde die Feuerwehr Pfuhl und die Polizei informiert, dass in der Kleingartenanlage am Gerberweg eine Gartenhütte brennen würde. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Gartenhütte in Flammen, die Feuerwehr brachte den Brand jedoch unter Kontrolle und löschte das Feuer. Der Brandschaden beläuft sich auf circa 20 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Möglicherweise hatte ein tagsüber genutzter Holzofen den Brand verursacht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (PI Neu-Ulm)

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner